Wer ist online  

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

   

Anmeldung  

   

Besucherzähler  

550887
HeuteHeute167
GesternGestern346
Diese WocheDiese Woche2547
Dieser MonatDieser Monat6476
Alle TageAlle Tage550887
   

Nach einer kurzweiligen Anfahrt von anderthalb Stunden kamen wir nach und nach an der Jugendherberge Heidelberg an. Nach einer längeren Wartezeit am CheckIn, an dem wir die Schlüssel abholen wollten betraten wir schließlich unsere Zimmer und eilten schnell zum Abendessen. Das Buffet bot wenig Auswahl, jedoch sehr fettreiches Essen. Nachdem dies auch auf der To-Do Liste abgehakt war, traf sich die diesjährige Gruppe der Rasselbande vor der Jugendherberge, bereit die Nachtwächterwanderung „HEXENTANZ UND MÖNCHSMORD –LEGENDEN UND SPUK AUF DEM HEILIGENBERG“ anzutreten. Im Wald erwarteten uns spannende Geschichten über die Vergangenheit des Heiligenbergs in Heidelberg. In zwei Gruppen aufgeteilt gingen wir los bis fast ganz auf den Berg. Auch das Heidenloch weckte das Interesse der beiden Gruppen. Nach der Führung wurde das Auto noch zur „Mini Bar“ und danach ging es wieder zurück in die Jugendherberge. Nach der Plünderung des Kühlschranks, dem Verzehr leckerer Süßwaren und einigen intensiven Runden des Kultspieles "Werwolf" wurde dieser Tag erfolgreich beendet. Außerdem hat die kluge Wortwahl, der tiefsinnige Schafsinn und das perfekte Kombinationsvermögen von Tobias Schmidt alle überraschend begeistert.

Samstags Morgen ging es nach dem Frühstück mit dem Lienen Bus in das Herz von Heidelberg. Mit der Bergbahn sind wir dann nach oben zum Schloss gefahren. Bei der Schlossführung würde uns sehr anschaulich über das Leben und die Hochzeit des Kurfürsten Ludwig der XIV berichtet. Die ganze Gruppe hatte das Gefühl sie wäre mitten im Geschehen. Nach einer Stunde Zeitreise sind einige im Biergarten eingekehrt, ein Teil wollte sich die Altstadt anschauen, eine Gruppe mit den jüngeren Kinder machte sich mit der Bergbah auf den Weg ganz nach oben zum Königsstuhl. Dort besuchten sie den Märchenwald, der den jüngeren Kinder mehrere abenteuerliche Fahrten durch die Märchenwelt bot. Um 18 Uhr fanden wir uns alle wieder in der Jugendherberge zum Abendessen ein. Nach dem Abendessen genossen wir im Biergarten, die warmen abendlichen Temperaturen. Anschließend ging es in die zweite Runde des Kultspieles "Werwolf". Nach Mitternacht fielen dann alle erschöpft und fröhlich ins Bett.

Nach dem Frühstück am Sonntag wurde schnell gepackt und ausgecheckt, da wir zeitig zum Zirkus ZELTissimo mussten. Dort hat man uns freundlich Empfangen und man war schon sehr auf Kassenwart Thomas Schwan gespannt, da auf ihn alle 47 Eintrittskarten ausgestellt waren. Der Zirkus ZELTissimo faszinierte uns mit seinen Artisten die ja nur aus Kinder bestanden, von ganz kleinen bis zu den Jugendlichen Artisten. Sie sorgten dafür, dass uns in den zwei Stunden mit ihren akrobatischen Darbietungen ständig die Luft weg blieb. Nach dieser aufregenden Vorstellung ging es zum Abschluss noch in den Heidelberger Zoo, wo wir einen ruhigen ausklingenden Nachmittag verbrachten. Schnell ging auch dieser Nachmittag zu Ende und wir machten uns auf den Rückweg ins Saarland. Eine kleine Gruppe von 15 Leuten wollte auch diesen Tag noch nicht beenden und traf sich noch zu einem abschließenden gemeinsamen Abendessen in der LaLuna. Aber auch dies ging zu Ende und man verabschiedete sich dann doch noch und fuhr nach Hause.

Nächstes Jahr geht die Familienfahrt nach Koblenz in die JH Festung Ehrenbreitstein.

HD 1

 

 

Wie in jedem Jahr hatte die Rasselbande ihren Stammplatz an der Bushaltestelle vor der Bank 1 Saar.

Mit vielen fleißigen Helfern wurde alles aufgebaut und dekoriert, so dass wir als Verein mit der orangenen Farbe gut sichtbar waren. Die Creperie, die Popcornmaschine, der Bierstand, Sitzmöglichkeiten unter den Pavillons, Stehtische, alles war bereit. Es konnte losgehen.

Einem sehr erfolgreichen Freitag folgte auch ein toller Samstag. Gutes Wetter (auch wenn es mal einige kleine Schauer gab), ein gutes Bühnenprogramm zog die Menschen auf unser Dorffest.

Der Sonntagnachmittag war dann für die Kinder reserviert. Das große Kinderprogramm der Rasselbande startete um 14.30Uhr mit dem Zauberer Saarbra-Kadabra Rainer Stürmer und seinem einstündigen Zauber-Mitmachprogramm. Groß und Klein waren wieder einmal begeistert. 2012 war Rainer schon einmal als Hauptattraktion des Kinderprogrammes engagiert worden. Damals waren es 40 Grad im Schatten. Und diesmal?? Das Wetter hielt genau bis zur Mitte seiner Vorstellung, dann goss es aus allen Wolken. Aber die Lösung war nahe. Unter dem Eingang zur Bank 1 Saar wurde das tolle Programm zu Ende gebracht.

Dann war es auch soweit, der Regen hatte sich verzogen, das weitere Programm konnte losgehen.

Der Ortsrat Schiffweiler startete den Luftballonwettbewerb. 128 farbige Ballons gingen in die Luft. Hier gibt es wie in jedem Jahr tolle Preise zu gewinnen. Die Gewinner werden schriftlich von uns benachrichtigt.

Als weitere Stationen für die Kinder wurde Entenangeln, 4 gewinnt - Eimerwerfen, Buttons, Erbsenklopfen, Suchspiel - was fehlt und ein Balanciereparcour angeboten. Als Belohnung gab es bei erfolgreich abgeschlossener Station Glassteinchen (Diamanten) die in einem kleinen Beutel gesammelt werden konnten. Auch an der Schminkstation hatten unsere Helfer alle Hände voll zu tun. Ob Fisch, Vampir, Mietzekatze…. aus den vielen Vorlagen war für jeden etwas dabei. Stolze bemalte Kindergesichter füllten nach und nach das Dorffest.

Premiere hatten unsere Cajonspieler. Aus vergangenen Cajonbau und Trommelworkshops entstand die Idee von Katja H. für einen Auftritt am Dorffest Sonntag. Nach nur 2 Vorbereitungsterminen mit je 2 Stunden stand ein tolles Programm. Unter Anleitung von Thomas Meiser ging es vom JUZ aus über das Dorffest zur ersten Station, zur katholischen Jugend. Dann weiter in den Bereich der Rasselbande vor die Bank 1 Saar. Für die letzte Vorstellung der toll eingespielten Cajontruppe wurde dann kurzerhand die Hauptbühne incl. der Soundanlage belegt. Wahnsinn was mit den Cajons und ein wenig Übung so geht. Sound und Rhythmus der Truppe war einfach klasse. Dies ist auf jeden Fall eine Wiederholung wert.

Erfolgreich nahm das Dorffest dann am Abend sein Ende. Einen ganz herzlichen Dank an alle Helfer/innen und Unterstützer.

Erfolgreich aber auch, da wir 3 neue Familien als Mitglieder gewinnen konnten. Herzlich Willkommen.

Weitere Fotos vom Dorffest gibts in der Galerie.

page 1

page 2

page 3

page 4

5 Luftballonwettbewerb kl

 

 

 

Das Freibad stand Kopf – 8. Kino-Air
Am Freitag, 15. Juli, stand das Freibad Landsweiler-Reden Kopf.
Insgesamt kamen knapp 230 Personen zum Film. Bei Würstchen, frischem Popcorn, Chips, Nachos mit Salsa und kalten Getränken machten es sich alle gemütlich. Zu späterer Stunde wurden Wolldecken und Westen ausgepackt, da die Temperaturen alles andreres als sommerlich waren. Nichts desto trotz ließ sich niemand die Stimmung vermiesen.
So ging ein gemütlicher, stimmungsvoller Kinoabend vorbei und zu Ende.
 
KOA1
 
KOA2
 

 

Wir trafen uns Sonntags um 11:00Uhr am Vereinshaus des Obst und Gartenbauvereines Sinnerthal.
Ziel der Wanderung war die BergmannsAlm. Gutes Wetter, toller Blick, ein paar Getränke, Bimmelbahnfahrt für die Kids.. und schon gings wieder zurück.
Nach den 8,3 Km gabs dann die nächste Stärkung incl. Schwenker und Würtschen vom Grill (danke Grillmeister Harald).
Ebenso ein Dankeschön an den Obst und Gartenbauverein Sinnerthal. Sicherlich eine Wiederholung wert.
 
Familienwanderung 2016 klein
 
Weg Familienwanderung 2016
 
   
Copyright © 2019 Förderverein Kinder Schiffweiler e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER